News

05.08.2018, 15:30 Uhr

Senioren-Union begeistert von der tollen Ingenieurleistung beim Wasserstraßenkreuz Minden.

 

68 Mitglieder und Freunde der CDU Seniorenunion Ahlen besuchten in der vergangenen Woche bei sommerlichen Temperaturen das Kaiser Wilhelm Denkmal an der Porta Westfalica, sowie das Wasserstraßenkreuz in Minden.
Zunächst machte die Gruppe Halt an dem für 17,8 Millionen €uro restaurierten und erst kürzlich wieder zugänglichen Kaiser Wilhelm Denkmal. Vom Parkplatz ging es auf kurzem Weg zum „Kaiser Wilhelm“. Seit dem Jahr 1896 präsentierte er sich in imposanter Größe, den Blick nach Westfalen gerichtet. Das Kaiser-Wilhelm-Denkmal markiert das „Tor zu Westfalen". Die Teilnehmer genossen die fabelhafte Aussicht von der neuen Ringterrasse mit dem Blick auf die Weser und den gegenüberliegenden Jakobsberg mit dem Fernsehturm.
Dem Landschaftsverband Westfalen-Lippe ist es gelungen in der zweijährigen Bauphase die Ringterrasse und den Vorplatz neu zu errichten und das Denkmal durch ein Besucherzentrum und ein Restaurant aufzuwerten. In Gruppen aufgeteilt informierten Gästeführer über geschichtliche Hintergründe aus der Kaiser Wilhelm-Zeit.

Nach der Mittagspause im neuen Panoramarestaurant ging es zum Schiffsanleger Auf der gut zweistündigen Rundfahrt fuhr das Schiff zuerst über den Mittellandkanal und nach 2 Schleusenfahrten dann über die Weser, anschließend unter dem Kanal hindurch, während oben die Schiffe fuhren. Hinter dem Mindener Anleger bot sich allen ein imposanter Blick auf das Kaiser Wilhelm Denkmal. Mit Hilfe der neuen Schachtschleuse ging es 13 Meter hoch wieder zurück in den Mittellandkanal. Ein einmaliges Erlebnis und Ergebnis deutscher Wasserstraßenbaukunst. Kanal und Weser kreuzen sich in einzigartiger Bauweise und Art.
Einige Erläuterungen zur Entstehung und zu den technischen Daten kamen von dem Kapitän.

Spätnachmittags auf der Rückfahrt informierte der Vorsitzende Peter Schmies über weitere Aktivitäten in 2018:

So steht am 20.08.2018 ein Besuch des Schlosses Oberwerries auf Einladung des OB Hunsteger Petermann auf der Agenda.

Ein politischer Dämmerschoppen mit Dr. Peter Paziorek findet am 18.10.18 statt. Geplant ist eine Fahrt zum Weihnachtsmarkt nach Telgte Anfang Dezember.