News

14.11.2018, 12:13 Uhr

Mitgliederversammlung der SU am 13.11.2018

 

Unter dem Motto: „Jung trifft Alt“ hatte die Kreis Senioren Union der CDU zur Mitgliederversammlung in das Hotel-Restaurant Waldmutter nach Sendenhorst eingeladen.

In Erwartung eines Referates zum Thema „Generationenvertrag“ waren zahlreiche Mitglieder und auch junge Gäste angereist, um den Vortrag von Paul Ziemiak, MdB und Bundesvorsitzender der Jungen Union, zu hören.
Der Vorsitzende der Senioren Union, Karl-Heinz Greiwe, musste jedoch bei seiner Begrüßung mitteilen, dass der Gastredner am Vormittag abgesagt habe, um in der Fernsehsendung mit Maybbrit Illner aus Sicht der CDU Stellung zu nehmen zur Wahl einer oder eines neuen Vorsitzenden der CDU Deutschlands.

In einer Videoaufzeichnung brachte Ziemiak sein großes Bedauern zum Ausdruck und versprach, gerne im neuen Jahr den Termin nachzuholen. Am heutigen Nachmittag werde er Kaffee und Kuchen auf seine Rechnung übernehmen. Er habe als Vertretung den Vorsitzenden der Jungen Union, Tobias Jainta aus Münster, verpflichtet.

Gut strukturiert ging Jainta dann auf die aktuelle politische Situation ein, da er überzeugt war, dass das Thema „Generationenvertrag“ von Paul Ziemiak kompetenter behandelt würde. „Wie können wir also die momentane Situation einordnen“? Dazu begann der Referent mit einem Rückblick auf das Jahr 2013, in dem die CDU bei der Bundestagswahl 41,5 % erringen konnte. „Auch weiterhin wird die CDU nur mit Stimmen aus der Mitte Wahlerfolge haben können“, so der Referent. Er ging auf die Flüchtlingskrise 2015 ein, die der AfD „in die Hände gespielt habe“. Die Wahlergebnisse zum Deutschen Bundestag 2017 habe für die etablierten Parteien zu schlechten Ergebnissen geführt, auch weil in der Gesellschaft sinkende Werte und Umbrüche stattfänden, gab der Referent zu bedenken. Sodann ging er auf die quälend langen Verhandlungen zur Regierungsbildung ein und blickte auf die Ergebnisse er letzen Landtagswahlen zurück. „Auch die Auseinandersetzungen innerhalb der Unionsparteien haben zu Verlusten bei der Wahl beigetragen“.

Ein neuer Aufbruch sei nun überall zu verspüren durch die am 8. Dezember anstehende Wahl zum / zur Parteivorsitzenden der CDU. Tobias Jainta erklärte das Prozedere der Wahl, zu der Annegret Kramp-Karrenbauer, Friedrich Merz und Jens Spahn kandidieren. Die Kandidatin und Kandidaten stellen sich in 8 Regionalkonferenzen vor. Alle angemeldeten Mitglieder der CDU können daran teilnehmen. Eine Mitgliederbefragung wird es nicht geben.

Der neue Aufbruch in der CDU zeigte sich anschließend in der lebhaften Diskussion und den vielen Fragen und Meinungsäußerungen aus den Reihen der Mitglieder, auf die der Gastredner umfassend einging.

Peter Schmies, der Reisebeauftragte der SU, stellte anschließend die Reiseplanungen der Senioren Union vor:
• 10.04.-14.04.2019: Die Schlösser der Loire – mit Wein und Genuss / Mitglieder 588 € - Nichtmitglieder 625 €, Für diese Fahrt stehen noch Restplätze zur Verfügung auch Einzelzimmer

• 06.10.-11.10.2019: Südengland und Cornwall / Mitglieder 698 € - Nichtmitgl. 748 €

• 17.05.-20.05.2020: Dresden, Görlitz & Bautzen / Mitglieder 415 € - Nichtmitgl. 450 €

• Herbst 2020: Vorplanung für eine 7 tägige Flugreise Bilbao, San Sebastian / Nordspanien

Anfragen bei Peter Schmies, Tel. 02382-85986 peterschmies@aol.com