KLIMASCHUTZ und KLIMANEUTRALITÄT werden groß geschrieben

13.06.2021, 19:37 Uhr

 

Am Mittwochabend hatte die CDU Fraktion Klaudia Froede – Leitung Stabsstelle Klimaschutz –, Dr. Alfred Kruse von den Stadtwerken und Dr. Berger als Bürgermeister zu Gast. Thema des Abends war der „Ahlener Weg 2030“, bei dem es um ein Konzept zur Entwicklung von Klimaschutzmaßnahmen und der damit verbundenen Klimaneutralität bis zum Jahr 2030 geht. Die Ziele sind sehr ambitioniert und erfordern ein schnelles und durchgreifendes Handeln der Akteure in Ahlen. Das Konzept stellte Klaudia Froede vor, es entstand als Grundlage für kommende Maßnahmen und als Vorlage für die Zusammenarbeit und Unterstützung mit externen Spezialisten. Schnell war klar, dass die Stadt nur in Kombination mit allen Beteiligten wie Berater, Industrie, Gewerbe und Bürgern das Ziel der Klimaneutralität erreichen kann. Dr. Kruse stellte für einige Bereiche aus seinem Gebiet der Energiewirtschaft bereits handfeste Zahlen zur Verfügung und machte damit deutlich, dass sofortiges Handeln erforderlich ist. Bürgermeister Dr. Berger stellte klar, dass die Stadt die Dringlichkeit erkannt hat und mit allen erforderlichen Mitteln an die Umsetzung gehen will. Der CDU Fraktionsvorsitzende Peter Lehmann fasste nach einer umfangreichen Diskussion der Fraktion, die mit ihren Sachkunden Bürgern unter Coronabedingungen tagte, zusammen, dass wir als CDU mit an der Spitze der Bewegung stehen wollen. Als größte Fraktion im Rat werden wir dieses Thema aktiv begleiten und selbst Projekte und Maßnahmen entwickeln, die uns auf den Weg zur Klimaneutralität kraftvoll unterstützen. Gemeinsam, und da hofft Peter Lehmann auch auf die Unterstützung der anderen Fraktionen im Rat, werden wir in den kommenden Jahren diese anspruchsvolle Aufgabe erfüllen können und müssen.