Rund 4,7 Mio, Euro für Städtebauförderung gehen nach Ahlen und Beckum

14.08.2022, 12:13 Uhr | Markus Höner

 Die nordrhein-westfälische Landesregierung hat jetzt die Auswahl für die Projekte getroffen, die im Rahmen des „Städtebauförderprogramms 2022“ in NRW gefördert werden. In unserem Land werden 232 Ideen, die Städte und Gemeinden fit für eine lebenswerte Zukunft machen sollen, mit insgesamt 336,6 Millionen Euro unterstützt.


Dazu erklärt der heimische CDU-Landtagsabgeordnete Markus Höner aus Beckum:

Die insgesamt 4.673.000 Euro fließen in die Verwirklichung guter und wichtiger Konzepte. In Ahlen kann mit 4.459.000 Euro Fördermitteln der Masterplan Innenstadt umgesetzt werden. Vorgesehen ist hier der Neubau des Stadthauses im Rahmen des Vorhabens <Bürgercampus Ahlen>“, freut sich der Beckumer Christdemokrat über die ansehnliche Finanzspritze aus Düsseldorf. „Für den Neubau eines Pumptracks, die Unterstützung privater Baumaßnahmen zur Verbesserung des Stadtbildes und einen Verfügungsfonds für bewohnergetragene Projekte in Beckum fließen weitere 214.000 Euro in meinen Wahlkreis. So unterstützen wir das lokale Engagement der Kommunen und machen zusammen unser Nordrhein-Westfalen für alle lebenswerter!“

Hintergrund:

An der Städtebauförderung 2022 in Nordrhein-Westfalen beteiligt sich voraussichtlich das Land NRW mit 188,2 Millionen Euro, der Bund mit 146,1 Millionen Euro sowie die EU mit 2,3 Millionen Euro. Das Programm unterstützt Städte und Gemeinden nunmehr seit über 50 Jahren bei der Umsetzung von Maßnahmen zur Modernisierung. Weitere Informationen gibt es auf den Seiten des Bau- und Kommunalministeriums unter www.mhkbd.nrw

Die Frist für die Einreichung von Förderanträgen für das kommende Jahr endet am 30. September 2022.