Statement der CDU Ratsfraktion zur Corona-Verordnung des Kreises

30.01.2021, 16:53 Uhr | Peter Lehmann

 

Mit großer Überraschung hat die CDU-Fraktion auf die harte Allgemeinverfügung des Landrates des Kreises Warendorf zum Eingriff in die Privatsphäre des Bürgers reagiert.
Trotz fallender Zahlen und einer Infiziertenzahl von 189 in Ahlen (Stand 29.01.) sieht die CDU diese Reaktion als nicht angemessen an.Seit dem 17.01. ist die Zahl der Infizierten absolut um 64 gefallen.
Die vom Landrat festgelegte Inzidenzzahl von 150 sieht der Vorsitzende, Peter Lehmann, als frei gegriffene Zahl an, die für uns nicht nachvollziehbar ist. Ohnehin hätten wir uns gewünscht, dass es für die Bürgerinnen und Bürger eine längere Vorbereitungszeit gegeben hätte. Insbesondere da der Bürgermeister mit den Fraktionsvorsitzenden über weitere Maßnahmen am Montag zur Reduzierung des Infektionsgeschehens beraten wollte, hätten wir uns eine zeitlich und inhaltlich bessere Vorbereitung der Allgemeinverfügung und auch eine Abstimmung mit der Politik vor Ort erwartet.