Ortsunion auf dem Rad

07.07.2021, 11:33 Uhr | Ortsunion Mitte-Nord

 

Im Jahr 2022 sollen im Ahlener Norden von acht Bolzplätzen zwei Plätze zu attraktiven Aktionsflächen umgewandelt und zwei klassische Bolzplätze zeitgemäß gestaltet werden.
Das nahm die CDU Mitte-Nord zum Anlass für eine Fahrradtour durch den Ahlener Norden. Es wurden alle acht in Frage kommenden Bolzplätze besichtigt. Denn natürlich, so die Christdemokraten in einer Pressemitteilung, wird sich die Ortsunion bei der Neugestaltung der Plätze mit einbringen.
Bei der Besichtigung der Fläche an der Langst fiel auf, dass das Problem der Gänse noch nicht gelöst ist. Solange die Stadt Ahlen hier keine Lösung finde, sei an eine Neugestaltung nicht zu denken, da die Rasenfläche so nicht mehr genutzt werden könne.

Die Tour führte weiter über den Olferadweg zwischen Daimler- und Schinkelstraße. Hier gab es Lob für die Umweltbetriebe, der Radweg sei sehr gut und breit wieder hergestellt. Nur die Sitzbank solle noch ausgewechselt werden. Zudem werde die CDU Mitte-Nord einen Antrag stellen, dass dieser Teilabschnitt auch beleuchtet wird.

Im Rahmen der Tour seien die Teilnehmer von Anwohnern am Vorhelmer Weg und Küperskamp angesprochen worden, die den schlechten Zustand des Fuß- wegs beklagt hätten. Es gebe Stolperfallen und zudem bleibe das Wasser stehen.

„Hier müssen die Ahlener Umweltbetriebe den Gehweg unverzüglich wieder vernünftig herstellen, da Gefahr im Verzug ist“, so der Appell der Ortsunion